Herzlich Willkommen bei den Phönix Hüpfern!

    Mein Name ist Melanie Zeller, ich bin am 02.08.1972 geboren, verheiratet und habe zwei Söhne und eine Tochter.

    Meine Schulausbildung habe ich mit der mittleren Reife abgeschlossen und anschließend eine Berufsausbildung als Arzthelferin absolviert. In meinem Berufsleben habe ich die Schwierigkeiten der Betreuung meiner drei Kinder erfahren und erlebt. Somit ist der Gedanke entstanden und deren Umsetzung, sich als Kindertagespflegeperson einzusetzen.

    Bereits seit 2009 bin ich als qualifizierte Tagesmutter in Beckum tätig und habe darin meine Berufung fürs Leben gefunden. Die Arbeit mit den Tageskindern ist für mich immer abwechslungsreich und bereitet mir sehr viel Freude.

    Ich arbeite zudem mit dem Jugendamt aus Beckum zusammen, damit durch den engen Kontakt und der regelmäßigen Kontrollen sichergestellt wird, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Auch pflege ich die Zusammenarbeit zu den anderen Tagesmüttern in der Umgebung und bin mit ihnen sehr gut vernetz.

Melanie

Freie Betreuungsplätze: 0

    Derzeit ist leider keine Bewerbung für einen Betreuungsplatz möglich, da bereits alle Plätze vergeben sind. Sobald wieder Plätze frei sind, wird dies umgehend auf dieser Webseite angekündigt.

Meine Zertifikate

Qualifizierte Kindertagespflegeperson

    Anfang 2009 habe ich einen Qualifizierungskurs zur Tagesmutter beim Mütterzentrum Beckum e.V. absolviert. Dieser Kurs hatte einen Umfang von 160 Stunden und einer Prüfung, welche ich erfolgreich abgeschlossen habe.

Erlaubnis zur Kindertagespflege

    Die Erlaubnis wurde beim Jugendamt Beckum beantragt und befugt mich zur Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden, fremden Kindern.

Erste Hilfe Kurs mit Kindernotfällen

    Zusätzlich habe ich an einem Erste Hilfe Kurs teilgenommen, indem speziell die Erstversorgung von Säuglingen und Kleinkindern thematisiert wurde. Diese Kenntnisse werden regelmäßig von mir in Kursen aufgefrischt und erweitert.

Lage & Ausstatung

Unser Grundstück

    Wir wohnen in einem Einfamilienhaus an einer ruhigen Straße und haben 120 m² Wohnfläch zur Verfügung.
    Es ist ausreichend Platz zum Spielen, Toben und Kennenlernen vorhanden und soll für die Kinder ein Ort zum Wohlfühlen sein. Altersgerechtes Spielzeug (Kinderküche, Lego, Eisenbahn, Bücher, Puppenecke und vieles mehr) stehen hier den Kindern zum Spielen zur Verfügung.
    Ich habe meinen Tagespflegeraum ganz gemütlich und nur für die Bedürfnisse der kleinen Tageskinder gestaltet. Schlafmöglichkeiten befinden sich im oberen Bereich mit eigenem WC und Bad.
    Unser Garten hat ca. 400 m² an Fläche und teilt sich in zwei Bereichen auf. Linksseitig ist unser klassischer Garten mit Terasse, Sandkasten und Spielhaus. Auf dem ganzen Grundstück können die Kinder sich frei bewegen, es ist zur Straße hin mit einem Zaun und einem Tor abgesperrt, welcher sich nur von Erwachsenen öffnen lässt und somit für eine optimale Sicherheit sorgt. Es stehen Fahrzeuge, z.B. Bobbycars und Dreiräder zur Verfügung.

Ich lasse niemanden im Regen stehen!

    Unsere überdachte Terrasse bietet auch bei schlechten Wetterverhältnissen genügend Freiraum für die Tageskinder, um sich auszutoben und sich mit verschiedenen Spielgeräten zu beschäftigen. Auch ein gemütlicher Stuhlkreis zum Malen oder auch zum gemeinsamen Essen ist gegeben.

Zusätzliche Ausstattungsmerkmale

    Rauchmelder, Feuerlöscher, integrierte Steckdosensicherungen, 1. Hilfe-Tasche, Fingerklemmschutz an den Türen und Kaminschutzgitter sind für einen bestmöglichen Schutz vorhanden.

E- Lastenrad

    Mit dem E- Lastenrad sind nun auch gemeinsame Fahrradtouren kein Problem mehr. Bis zu fünf Tageskinder können gleichzeitig überall mit hingenommen werden, dabei werde ich von einem Elektromotor unterstützt.

    Natürlich steht die Sicherheit an oberster Stelle und Gurte zum Anschnallen sind für alle Tageskinder gegeben. Auch sind die Kinder während der Fahrt – dank vollständiger Abdeckung –  vor Wind und Regen geschützt.

Naherholungsgebiet Phönix

    Ein besonderes Highlight ist das nur wenige Schritte entfernte „Naherholungsgebiet Phönix“. Das gesamte Gebiet ist von einem großen Waldstück umgeben und bietet für jede Altersgruppe eine tolle Erholung.
    Hier lassen sich gemeinsame Spaziergänge machen, wobei man einen schönen Einblick in die Natur erhält. Die unterschiedlichsten Tiere, wie zum Beispiel Wildhasen und Rehe, haben dort ihre Heimat und lassen sich mit etwas Glück gut beobachten.

    Die Phönix bietet ebenfalls mehrere Spielplätze an, die sich in einem gepflegten Zustand befinden und über ausreichend Spielgeräte verfügen.

Unser Haushalt & unsere Haustiere

    Wir sind ein Nichtraucherhaushalt und besitzen zwei Hunde und zwei Katzen, welche alle sehr kinderlieb sind und gerne Zeit mit den Kindern verbringen. Unsere Katzen halten sich allerdings nur im Freien und nicht in unserem Haus auf.

Lucky

Boomer

Batida

Bailey

Tagesablauf & Angebote

Die Eingewöhnungsphase

    Die Eingewöhnungsphase ist mir sehr wichtig. Sie dauert in der Regel zwei Wochen, bei Bedarf auch länger. Die Eingewöhnung sollte möglichst nicht von einem Urlaub unterbrochen werden.

    In der Anfangsphase kommt das Kind nur zusammen mit einer Bindungsperson (Vater oder Mutter) zu mir. Diese gemeinsame Zeit von allen Beteiligten schafft Vertrauen.
    Ich lerne über das neue Kind, erfahre von Vorlieben oder Ritualen in der Familie. Die Mutter oder der Vater bekommen gleichzeitig einen Einblick in unseren Tagesablauf. In der Stabilisierungsphase sind Mutter oder Vater nur kurz abwesend und müssen unbedingt erreichbar bleiben. Das Kind bekommt nach einem kurzen und herzlichen Abschied etwas vertrautes z.B. Schmusetuch oder Lieblingsteddy mit und wird von mir intensiv betreut.

    Ich beobachte das Kind, versuche Interessen herauszufinden und sorge evtl. für Ablenkung. Das Kind wird unbedingt pünktlich wieder abgeholt und die Betreuungsphasen verlängern sich von mal zu mal. In der Schlußphase sind die Eltern über den ganzen Betreuungszeitraum nicht mehr präsent und nur für den Notfall erreichbar. Die Eingewöhnung ist beendet, wenn sich das Kind von mir trösten lässt. Wichtig sind mir feste Rituale und ein fester Ablauf der eine Orentierung schafft.

Angebote & Ernährung

  • Musik mit den Tageskindern höre ich sowohl „vom Band“ (alte und neue Kinderlieder), als auch vom CD-Player. Natürlich tanzen wir auch dazu und singen mit, aber auch selber musizieren kann man auch schon mit den ganz Kleinen.
  • Bewegung (Laufen, Toben, Springen, Tanzen): Der kindliche Bewegungstrieb ist natürlich vorhanden. Toben, klettern, hüpfen, springen, balancieren oder rennen stärken nicht nur die motorischen Fähigkeiten, sondern auch die geistigen. Heute scheint das „Toben und Spielen lassen“ schwieriger zu sein als in unserer Jugend. Doch vielen Kindern fehlt heute Bewegung, obwohl sie das Herumtollen brauchen, um sich rundum gesund zu entwickeln. Was können wir tun? Zeigen wir, dass es Spass macht, aktiv zu sein. Herumtoben drinnen und draußen mit Freunden, mit der Familie.Die Auswahl zum Spielen draußen ist riesig: Herumsausen, Ball spielen, Schaukeln, Rutschen, Balancieren, Klettern oder Verstecken. Hier wird keinem langweilig. Aber auch drinnen muss die Bewegung nicht zu kurz kommen. Mit einfachen Zutaten können sich die Kinder auch im Kinder- oder Wohnzimmer austoben: Kissen, Decken, ein Stuhl, ein auf den Boden gelegtes Seil… Hüpfen, Krabbeln, Springen – das klappt auch „indoor“. Klar geht es manchmal auch laut und turbulent zu, aber die Kinder brauchen das Austoben und können sich anschließend umso konzentrierter ruhigeren Spielen widmen.

    Ernährung:

    Ich biete den Kindern täglich Obst und Gemüse als begleitenden Snack an und bereite täglich frische und gesunde Mahlzeiten zu. Über den gesamten Tagesverlauf werden jederzeit verschiedene Getränke in Form von Wasser, ungesüßten Tees und Fruchtschorle ohne Zuckerzusatz angeboten.

    Bei Nahrungsmittel-Allergien bitte ich aber darum, das Essen für das Kind selbst mitzubringen.

Der Tagesablauf

Ab 06:30 Uhr Ankommen der Kinder
7:00 – 7:30 Uhr Gemeinsames Frühstück
8:00 – 11:30 Uhr Freies Spielen (möglichst draußen) oder Unternehmungen, gemeinsame Spiele, Bewegungsangebote drinnen usw.
12:00 – 12:30 Uhr Gemeinsames Mittagessen
12:30 – 14:15 Uhr Mittagsruhe / Mittagsschlaf
14:30 – 15:00 Uhr  Freies Spielen

 

Diese Angaben können allerdings abweichen.

 

Die Öffnungszeiten

Montag – Freitag 06:30 – 15:00 Uhr
Samstag – Sonntag Geschlossen

 

Diese Angaben können allerdings abweichen.

Gerne können Sie mich kontaktieren!

Bitte beachten Sie, dass derzeit keine freien Betreeungsplätze zu vergeben sind und daher keine neuen Bewerbungen bearbeitet werden können. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut und besuchen Sie diese Seite für aktuelle Informationen regelmäßig.
Leider vergebe ich keine Praktikums- und Arbeitsplätze, senden Sie mir diesbezüglich bitte keine Anfrage. Vielen Dank!


    *Pflichtangabe

    Rufen Sie mich gerne an

    unter 0176 32539799

    oder hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht über Signal oder Telegram!

    von Montag bis Freitag 06:30 Uhr – 15:00 Uhr

    Der Kontakt über andere Messenger wie z.B. WhatsApp ist leider nicht mehr möglich!

    melaniezeller@tagesmutter-beckum.de

    Standort


    Größere Karte anzeigen
    Rheinische Straße 49 in 59269 Beckum

    Häufige Fragen

    Ist eine Betreuung möglich, wenn Beckum nicht unsere Heimatstadt ist?

      Ja. Allerdings betreue ich nur Tageskinder, wenn das Jugendamt Beckum oder Warendorf für Ihren Bezirk zuständig ist. Informieren Sie sich daher bitte bereits im Vorfeld darüber.

      Ich habe zum Beispiel schon Kinder aus Neubeckum, Vellern, Roland und Ennigerloh betreut.

    Wann sollten wir uns für einen Betreuungsplatz bewerben?

      Dazu kann ich Ihnen nur einen Rat geben: Lieber zu früh, als zu spät!

      Jedes Jahr erreichen mich sehr viele Anfragen und es kann durchaus zu längeren Wartezeiten kommen.
      Dass schwangere Frauen sich bereits bei mir bewerben, ist keine Seltenheit und gehört mittlerweile fast schon zum Standard. Daher empfehle ich Ihnen, sich bereits für das Vorjahr zu bewerben, sofern ich freie Plätze auf dieser Webseite dazu ausgeschrieben habe.

      Wenden Sie sich ansonsten an die Fachberatung der Kindertagespflege vom Mütterzentrum Beckum, wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Kindertagespflegeperson benötigen. Auch beim Jugendamt wird Ihnen gerne weitergeholfen.

    Wer versorgt unser Kind, wenn die Tagesmutter krank oder anderweitig verhindert ist?

      Grundsätzlich ist das Jugendamt dazu verpflichtet, für Ausfallzeiten einer Kindertagespflegeperson rechtzeitig eine andere Betreuungsmöglichkeit für das Tageskind sicherzustellen.

      Allerdings kooperiere ich derzeit mit einer anderen Kindertagespflegeperson aus der Umgebung, die mich beispielsweise in einem Krankheitsfall unterstützt und die Tageskinder vorrübergehend bei sich in der Einrichtung betreuen lässt.
      Dies sorgt für deutlich weniger Stress für Sie und vorallem für Ihr Kind, und bietet somit eine gute Alternativmöglichkeit.

      Urlaubstage und sonstige Termine werde ich selbstverständlich mit Ihnen im Voraus abstimmen, so dass Sie ausreichend Zeit haben, sich darauf vorzubereiten.

    Darf unser Kind bei einer Erkrankung zur Tagesmutter gebracht werden?

      Wenn Ihr Kind an einer Erkrankung leidet, die im Infektionsschutzgesetz genannt ist oder der Verdacht auf eine solche Erkrankung besteht (vorallem bei Covid-19), darf Ihr Kind nicht bei mir betreut werden.
      Bitte lassen Sie Ihr Kind unbedingt zu Hause, bis es mindestens 48 Stunden lang symptomfrei ist und suchen Sie u.U. einen Kinderarzt zur weiteren Abklärung auf.

      Mehr Informationen dazu erhalten Sie in meinen Hygienemaßnahmen.

    Wie ist unser Kind versichert?

      Alle Kinder die bei mir betreut werden, sind über die gesetzliche Unfallversicherung versichert und beim Jugendamt gemeldet.
    WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner